Korsika Urlaub

Reiseangebote
Sehenswürdigkeiten
Ausflugsziele
Busreisen
Hotels
Feriendörfer
Ferienwohnung
Ferienhäuser
Camping
Motorradtour
Fähren
Flüge
Mietwagen
Aktivurlaub
Tauchurlaub
Wanderwege
Golfurlaub
Sprachschule
Klima / Wetter
Strände
FKK
Casino
Karte
Buchtipps
 

Die politisch zu Frankreich gehörende Insel Korsika liegt im westlichen Mittelmeer und ist die viertgrößte und die gebirgigste Mittelmeerinsel. Sie liegt 12 km nördlich von Sardinien, getrennt durch die Straße von Bonifacio, und ca. 170 km entfernt vom französischen Festland. Mit nur ca. 275.000 Einwohnern, die sich in der Hauptstadt Ajaccio und der zweitwichtigsten Stadt Bastia konzentrieren, ist Korsika dünn besiedelt. Die Insel hat eine Küstenlinie mit einer Länge von 1047 Kilometern sowie eine Fläche von 8720 qkm, was Urlaub auf Korsika für alle Wasserratten besonders interessant macht. Korsika liegt im tyrrhenischen Meer, ca. 160 Km südwestlich von der französischen Riviera, 14 Km nördlich von Sardinien sowie 82 Km westlich der toskanischen Küste auf der Höhe von Rom.
Korsika wurde bis jetzt noch nicht vom Massentourismus überrollt.

Der Name Korsika geht auf das griechische Wort kallisté, die Schönste bzw. Insel der Schönheit, zurück. Manche vertreten auch die Meinung, der Name der Insel geht auf den phönizischen Namen Korsai zurück, "mit Wäldern bedeckt", zurück. Wegen ihrer unterschiedlichen und unberührt wirkenden Landschaftsformen, vor allem im Westteil der Insel, die von feinen Sandstränden über Wälder aus Laricio-Kiefern bis hin zu zerklüfteten Klippen reichen, wegen der  Hochgebirgszüge mit weiten grünen Tälern und uralten Bergdörfern galt Korsika schon in der Antike als eine der schönsten Inseln in der bekannten Welt.  Cirka 20% der Fläche von Korsika liegen oberhalb von 1000 Metern, was sie regelrecht zu einer Gebirgsinsel macht. Im französischen blieb dieser Ausdruck bis heute erhalten, Île de Beauté. Gerade für Naturfreunde, Wanderer und Ruhe Suchende finden bei einem Korsika Urlaub einen idealen Erholungsrahmen.

Die Insel ist fast zur Hälfte bewachsen mit Wäldern und dem typischen manquis, ein Buschwald aus verschiedenen Hecken und Sträuchern. Das Inland ist geprägt von einem Gebirgskamm, der sich von Nord nach Süd über die Insel zieht und mit dem Monte Cinto (2706 m) im Nordosten seinen Höchstpunkt erreicht. Dadurch wird die Landschaft in zwei Hälften geteilt, die Westküste mit ihren steilen Felsen, Buchten und Schluchten bietet sich für Natururlauber und Abenteurer an. Die Ostküste im Gegensatz dazu ist geprägt von einer weiten Küstenebene mit Sümpfen und Lagunen und Sandstränden. Mit durchschnittlich 230 Sonnentagen und ca. 1000 km Küste, davon 1/3 Strandgebiet, ist Korsika ideal für jegliche Art von Aufenthalt im Freien – ob Baden, Schwimmen, Wandern, Tauchen, Golfen, Radfahren, Segeln, Reiten, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

An der Küste findet man bei einem Urlaub auf Korsika ein typisch mediterranes Klima, heiße Sommer und milde Winter. Im gebirgigen Inselinneren ist das Klima mit zunehmender Höhe etwas rauer.

Die Insel ist insbesondere für Aktivurlauber ein herrliches Reiseziel.

Informationen für die Anreise nach Korsika gibt es hier.

 

Impressum/AGB