Korsika Urlaub

Ausflugsziele
Cap Corse
Küstenwanderung
Étang de Biguglia
Eisenbahnfahrt
Das Nebbio und Lama
Calvi, Désert des Agriates
Blutinseln
Brautschleier-Wasserfall
Badeausflug
Zentralkorsika
Bonifacio
Porto-Vecchio

Étang de Biguglia und Casinca, Tagesausflug

Der Étang ist der Überrest eines  Sumpfgebietes, das sich vor Jahrhunderten über die gesamte Ostküste erstreckt hatte. Er liegt in einer flachen und für das heutige Korsika eher untypischen Landschaft und bietet als Naturreservat ca. 130 verschiedenen Vogelarten Lebensraum. Am Ufer des Sees führt ein Weg entlang, der gerade im nördlichen Teil als vielfältiger Spaziergang bezeichnet wird. Am Plage de Marana kann gut ein Strandnachmittag eingelegt werden. Die größte Lagune Korsikas beginnt direkt hinter der langen und ausgedehnten Strandfläche der Plage de la Marana. Der Etang ist zwar Brackwasser und weitgehend abgeschlossen, verfügt aber noch über eine direkte Verbindung zum Mittelmeer.

Die Landschaft der Casinca schließt sich südlich des Etang als Gebiet zwischen den Bergen und der Küste zwischen den zwei Flüssen Glos und Fium’Altu an und ist relativ dicht besiedelt. Die landwirtschaftliche Prägung zeigt sich in Obst- und Tabakplantagen, Olivenhainen, Getreidefeldern und Weinbergen.

 

Im bergigen Gebiet finden sich noch viele Edelkastanienbäume, deren Früchte vom 13. bis ins 19. Jahrhundert das Grundnahrungsmittel der Bewohner Korsikas darstellten und der korsischen Küche immer noch ihre besondere Geschmacksnote verleiht. In Castellare-di-Casinca sollte die romanische Kirche San Pancrazio mit dreifacher Absis und ihrer untypischen Holzdachkonstruktion nicht versäumt werden. Loreto-di-Casinca bietet einen herrlichen Ausblick auf die Bergdörfer der Gegend und in Vescovato kann ein typisch korsisches Dorf mit Schieferhäusern besichtigt werden.

 

 

Impressum

© Bild ganz oben: F. Gopp  / pixelio.de