Korsika Urlaub

Sehenswürdigkeiten
Bastia
St Florent
Die Balagne
Die Westküste
Ajaccio
Der Süden
Bonifacio
Porto-Vecchio
Zentralkorsika

Bastia

Bastia, die zweitgrößte Stadt der Insel mit ca. 67.000 Einwohnern ist Korsikas wirtschaftliches Zentrum und wichtigster Fährhafen. Im Sommer kommen bis zu 20.000 Menschen täglich mit den verschiedenen Fähren hier an.

Über dem Alten Hafen, Vieux Port, erhebt sich ein weithin sichtbarer Festungsturm, dessen italienische Bezeichnung bastiglia bzw. genuesisch bastia, dem Ballungszentrum seinen Namen gab. Er verweist auf die fast fünf Jahrhunderte dauernde genuesische Herrschaft. Das Viertel um den Alten Hafen, die Terra Vecchia, die südlich davon gelegene Zitadelle in der Terra Nova und die bekannte Place St. Nicolas mit der überlebensgroßen Napoleonstatue zwischen dem Neuen und Alten Hafen gelegen haben das ursprüngliche Gesicht der Altstadt bewahrt. Die Cafés und Restaurants rund um den Platz laden zu einer Erholungspause ein, während man den Boulespielern zuschauen kann.

 

Auf der zentralen Fläche finden gerne Stadtfeste, Konzerte Floh- und Weihnachtsmärkte statt. Die Faszination und besondere Atmosphäre der Stadt entsteht ebenfalls durch das Aufeinandertreffen der alten Viertel mit engen, steilen Gassen und dichtgedrängten Häuserbauten mit Gebieten moderner Industrie, der Neustadt westlich des Neuen Hafens.
Ein Korsika Urlaub und Besuch der Stadt Bastia verspricht also für jede Generation interessante Sehenswürdigkeiten. Besonders der alte Hafen in Bastia läd zum Spaziergang ein.Hier kann man das Mittelmeerleben in vollen Zügen genießen.

Wer nicht in der Stadt übernachten möchte und nach der Anreise einen Ort der Ruhe sucht, findet 6 km nördlich von Bastia in den hügeligen Ausläufern des Cap Corse eine besondere Attraktion: ein ursprünglich polnisches Konvent, das Maison St-Hyacinthe bietet einfache Unterkunft zu moderaten Preisen.

 

 

Impressum

© Bild ganz oben: F. Gopp  / pixelio.de