Korsika Urlaub

Sehenswürdigkeiten
Bastia
St Florent
Die Balagne
Die Westküste
Ajaccio
Der Süden
Bonifacio
Porto-Vecchio
Zentralkorsika

St. Florent

Der Badeort St-Florent liegt am westlichen Ende des Cap Corse. Bastia und St-Florent verbindet eine serpentinenreiche Straße über den ca. 500 m hohen Col de Teghimo. Von hier aus ist bei gutem Wetter ein einmaliger Ausblick auf die Ostküste, Bastia und sogar bis Elba und in das südlich von St-Florent liegende Gebiet des Nebbio möglich. St-Florent selbst, direkt an der Küste gelegen und mit ebenem Stadtstrand, wurde bereits in römischer Zeit besiedelt, die baulichen Überreste jedoch in den neu entstandenen Gebäude übernommen.

Heute besitzt der ehemalige Bischofssitz einen Jachthafen und wurde in den 1970er Jahren als Touristenort ausgebaut. Besonders die geschützte Lage und der malerische Ausblick ins Hinterland begeistert die Besucher. Die sanierte Zitadelle und die alte Cathédrale du Nebbio aus dem 12. Jahrhundert sind sehenswerte Bauten. 

 

Das Nebbio birgt noch zwei weitere Besonderheiten: In Patrimonio steht ein 2,29 m großer Menhir aus Kalkstein, in welchen deutlich Schultern, Ohren und Kinn gemieselt wurden. Der Sinn des Nativu ist bis heute ungeklärt. Außerdem liegt bei San Michele auf 475 m eine orientalisch wirkende Kirche, die mit ihren reich verzierten Fassaden als elegantester und bekanntester romanischer Kirchenbau Korsikas gilt.

 

 

Impressum

© Bild ganz oben: F. Gopp  / pixelio.de